Vernissage: „Flucht und Flüchtlinge“ durch die Augen der Kinder

Am Montag, den 18. April 2016, um 16:00 Uhr wurde die Vernissage in der Säulenhalle des Rathauses Spandau eröffnet.

Zu Beginn richtete der Bürgermeister, Herr Helmut Kleebank seine Grußworte an alle Gäste und führte dazu aus: „Es ist wunderbar, dass sich die Jüngsten bereits mit dem Thema beschäftigen. Sie sind unsere Zukunftsgestalter. Die Auseinandersetzung mit dem Leben der Anderen führt zu einem besseren Verständnis füreinander. Genau das soll diese Vernissage erreichen, eine Auseinandersetzung mit dem Thema Flucht und der Bedeutung für Kinder die neu hier sind und Kinder, die hier bereits leben.“

Im Anschluss ergriffen Vereinsvorsitzende, Herr Oktay Erol und der Kunstpädagoge, Herr Evgeny Kats das Wort. Dabei betonten Sie die hervorragenden Leistungen der Kinder und die damit erbrachten Ergebnisse. Mit Geschenken geschmückt, wurden die kleinen Malerinnen und Maler präsentiert. Anschließend wurde das beeindruckende Ergebnis besichtigt.

Im Rahmen dieses Projektes wurde bewusst auf die Methode des kreativen Gestaltens zurückgegriffen, um Inspirationen und Erinnerungen aus dem Bewusstsein zu heben, Emotionen und Gedanken auszudrücken und Erfahrungen zu verarbeiten. Ferner bestand die Herausforderungen darin die natürliche Ungewissheit vor Neuem und Unbekanntem durch positive Sichtweisen zu fördern und Kindern eine Möglichkeit zu geben Einflüsse ihrer Umwelt aktiv und selbstständig darzustellen. Dabei erfolgte die künstlerische Gestaltung durch Techniken der Collage und Ölpastell-Malerei.

Es untermalt, was für eine Größe in einer kleinen Seele steckt.

Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed