Die Polizei bei der Spandauer Jugend e.V.

Am 18. Juni 2014 führte das Quartiersmanagement Spandauer Neustadt, vertreten durch Herrn Öztürk Kiran, Polizeibeamte des Abschnitts 21, durch den Neustädter Kiez. Teilnehmer der Weiterbildung Integration der Polizei wurden durch verschiedene Jugendvereine im Kiez geführt und konnten so wertvolle Informationen sammeln und sich einen Eindruck davon, wie viele Angebote es gibt und welcher Verein worauf spezialisiert ist.
Traditionell ist der Spandauer Jugend e.V. eine beliebte Station dieses Rundgangs. Die Polizeibeamten wurdenvon Herrn Yakup Özkan, vertretend für den Spandauer Jugend e.V. und Herrn Özden Sezgin, vertretend für das Projekt „Education Point – Schülerpaten für Spandau“ empfangen. Herr Özkan erzählte von der Arbeit des Vereins und den Mühen der Anerkennung dieser wichtigen Arbeit für den Kiez in den vergangenen Jahren. Des Weiteren erzählte er über die vielen Kooperationen des Vereins und die reichhaltigen Angebote und Aktivitäten. Die Polizeibeamten waren vom Umfang der Vereinsarbeit und der Tatsache, dass viele Schüler und Studenten ehrenamtlich aktiv sind sehr begeistert. Im Anschluss erzählte Herr Sezgin von den Anfängen des Patenschaftsprogramms in der Spandauer Neustadt. Gemeinsam mit der Lynar-Grundschule, dem Quartiersmanagement Spandauer Neustadt, der BildungsWelle und der VHS Spandau wurden somit die Grundlagen für ein Pionierprojekt gelegt, welches einen Meilenstein in der Spandauer Projektlandschaft darstellen wird. Das Projekt läuft bereits seit einem Jahr und wird für zwei weitere Jahre verlängert. Dies geschah aufgrund des hohen Engagements des Spandauer Jugend e.V. und durch das positive Feedback aller Projektteilnehmer.

Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed